Portrait Jenna Vietig

Jenna Vietig

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN

Dipl.-Pädagogin

Beruflicher Werdegang

seit 2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Perspektive gGmbH

2016 – 2017
ambulante Kinder- und Jugendhilfe, Bonn

2013 – 2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Siegen

2012 – 2013
Katholische Hochschule, Köln

2011 – 2012
Wissenschaftliche Referentin in der Geschäftsstelle der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen e.V., Frankfurt am Main

Weiterbildungen/Qualifikationen

Systemische Beratung

Arbeitsschwerpunkte

Forschung, Praxisentwicklung, Lehre und Fortbildungen zu den Themenfeldern: Pflegekinderhilfe, Heimerziehung und Inobhutnahme

Projekte

Laufend:

  • Weiterentwicklung der Verwandten- und Netzwerkpflege – LVR, Landschaftsverband Rheinland
    Modellstandorte: Jugendamt Düsseldorf, Jugendamt Köln, Städteregion Aachen

Abgeschlossen:

  • „Biografische Phänomene und Muster der Handlungsbefähigung. Auswertung von Interviews mit Ehemaligen aus SOS-Kinderdörfern.“ im Auftrag des SPI
  • Straf-Erfahrungen: Strafrechtliche Verurteilungen aus der Sicht von Jugendlichen und Heranwachsenden, 2015-2017 (Universität Siegen)
  • Folgen sozialer Hilfen (Vorstudie), 2015-2017 (Universität Siegen)

Publikationen

Aufsätze

Buchna, J./Gilde, L./Heppchen, S./Vietig, J./Weinbach, H. (2017):
Zwischen Selbstbestimmung und Reproduktion. Eine Synopse zu teilprojektübergreifenden Folgen sozialer Hilfen.
In: Weinbach H./ Dollinger, B./Coelen, Th./ Munsch, C./ Rohrmann, A. (Hg.):
Folgen sozialer Hilfen. Theoretische und empirische Zugänge.
Weinheim: Beltz Juventa. S. 195-212

Dollinger, B./Gilde, L./Heppchen, S./Vietig, J. (2017):
Junge Angeklagte im Kampf mit dem Erziehungsanspruch des Jugend(straf)rechts. Empirische Erkundungen.
In: Weinbach, H./Dollinger, B./Coelen, Th./ Munsch, C./ Rohrmann, A. (Hg.): Folgen sozialer Hilfen. Theoretische und empirische Zugänge. Weinheim: Beltz Juventa. S. 177-194.

Dollinger, B./ Fröschle, T./ Gilde, L./ Vietig, J.:
Junge Menschen vor Gericht: Fallstudien zum subjektiven Erleben von Verhandlungen durch das Jugendgericht.
In: Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform. 2016. 99. Jg. S. 325-341.

Rezensionen

G. Kawamura-Reindl/ S. Schneider: Lehrbuch Soziale Arbeit mit Straffälligen. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. In: Kriminologisches Journal, 2016, 48. Jg., S. 247-250

Mitgliedschaften

  • Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen e.V.