Digitale Impulsveranstaltungen zur Zusammenarbeit mit Eltern in der Pflegekinderhilfe

Zusammenarbeit mit Eltern in der Pflegekinderhilfe
Das Familiensystem stärken.

 

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist ein empirisch abgesicherter und zuweilen dennoch unterschätzter Gelingensfaktor für den Erfolg einer Erziehungshilfemaßnahme. Durch die fachliche Unterstützung bei der Gestaltung des Zusammenspiels zwischen Eltern und Pflegeeltern können Konflikte und Krisen zwischen den Erwachsenen reduziert werden, so dass Kinder und Jugendliche davon profitieren. Auch die Zusammenarbeit zwischen Fachkräften und Eltern ist für die Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe insgesamt ein wichtiger Baustein und eine zentrale Zukunftsaufgabe. Darüber hinaus wird damit auch dem Recht der Kinder auf Familie, Herkunft und Identität Rechnung getragen.

Die vom Gesetzgeber verabschiedete SGB VIII-Reform unterstreicht den Anspruch auf individuelle Beratung und Unterstützung der Pflegeeltern wie auch der Väter und Mütter der Kinder, die vorübergehend oder dauerhaft in einer Pflegefamilie aufwachsen. Auf diesem Wege soll es auch den Eltern ermöglicht werden, sich fortlaufend an der Hilfeplanung zu beteiligen und weiterhin eine bedeutende und möglichst konstruktive Rolle für ihr Kind behalten oder entwickeln zu können. Dies gilt auch für Eltern ohne Sorgerecht.

Auf der Grundlage der Erkenntnisse und Erfahrungen eines dreijährigen Praxisentwicklungsprojekts zur Zusammenarbeit mit Eltern haben das Institut Perspektive gGmbH und das Kompetenzzentrum Pflegekinder e. V. die Impulsveranstaltungsreihe zu wichtigen Schwerpunkt-Themen in der Zusammenarbeit mit Eltern entwickelt.

Die Reihe beinhaltet vier 3-stündige digitale Termine, in denen die Diskussion und der Austausch im Vordergrund stehen. Zusätzlich erhalten Sie Input über Handlungsansätze und Einblicke in erprobte Praxis und Methoden.

Lassen Sie uns über Ihre Erfahrungen und Konzepte zur Zusammenarbeit mit Eltern in den Austausch kommen und gemeinsam das Familiensystem und die Pflegekinder stärken!

Die Veranstaltungen können einzeln gebucht werden.

Teilnahmegebühr: 79 EUR (pro Veranstaltung)

Zur Projektseite

Impulsveranstaltung (1/4)

15. Mai 2024
10:00 – 13:00 Uhr (online) 

Grundlagen zur Zusammenarbeit – im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Wirklichkeit

In diesem Modul wird es einen fachlichen Input zu aktuellen rechtlichen Grundlagen und sozialpädagogischen Herausforderungen bei der Begleitung des 2-Familien-Systems in der Pflegekinderhilfe geben sowie Zeit und Raum für und Austausch zur gelebten Praxis. Das Modul möchte sowohl die Möglichkeiten wie auch die Grenzen des eigenen Wirkungs-Spielraums in den Blick nehmen.

Moderation: Dirk Schäfer (Perspektive gGmbH)
Gäste: Michaela Hoppe (Wuppertal)
Sabrina Graef (Bremen)
Katrin Behrens (Kompetenzzentrum Pflegekinder e. V.)
Zur Anmeldung

Impulsveranstaltung (2/4)

noch N.N. Juni/Juli 2024 (online) 

Zentrale Weichenstellung zu Beginn eines Pflegeverhältnisses

Von Beginn an alle Beteiligten gleichermaßen wertschätzend und aufmerksam in den Blick zu nehmen schafft die Grundlage für einen guten Verlauf der Zusammenarbeit. Diese Fragen sind dabei wichtig und prägen die Grundhaltung gegenüber dem 2-Familien-System: Wie werden die Eltern kennengelernt? Wie wird ihnen die Pflegekinderhilfe als Unterstützung angeboten und erläutert? Wie wird die Kommunikation zwischen ihnen und den Pflegeeltern ermöglicht? Wie soll die Kooperation aller Beteiligten rund um das Kind aussehen? Und was wird dafür von Seiten des Pflegekinderdienstes angeboten?

Moderation: Corinna Petri (Perspektive gGmbH)
Gäste: Julia Schröer (Wellenbrecher e. V., angefragt)
und weitere
Zur Anmeldung

Impulsveranstaltung (3/4)

24. September 2024
10:00 – 13:00 Uhr (online) 

Am Ball bleiben! Zusammenarbeit mit den Eltern während des Pflegeverhältnisses

Die Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft ist die Grundlage erfolgreicher Hilfeverläufe in der Pflegekinderhilfe. Gelungene Umgangskontakte und Biografiearbeit sind dabei wichtige Instrumente der Begleitung und Beteiligung von Pflegekindern und Eltern.

Moderation: Ina Ruchholz (Perspektive gGmbH)
Gäste: Anke Willemer (PiB Pflegekinder in Bremen gGmbH)
und ein Careleaver (angefragt)
Zur Anmeldung

Impulsveranstaltung (4/4)
11. November 2024
10:00 – 13:00 Uhr (online) 

Übergänge entwicklungsförderlich gestalten

Abbruch, Rückführung oder Careleaving – es gibt viele mögliche Veränderungen im Rahmen eines Pflege- verhältnisses. Diese Übergänge können zunächst für die Beteiligten kritische, mitunter auch krisenhafte Herausforderungen bereithalten. Es ist Aufgabe der Fachkräfte, diese Übergänge entwicklungsförderlich
zu gestalten. Wie dies gelingen kann, diskutieren wir in dieser Veranstaltung mit erfahrenen Vertreterinnen aus öffentlichen wie freien Trägern der Pflegekinderhilfe.

Moderation: Katrin Behrens (Kompetenzzentrum Pflegekinder e. V.)
Gäste: Judith Pöckler-von Lingen (PiB Pflegekinder in Bremen gGmbH)
Helga Heugel (Jugendamt Stuttgart)
Dirk Schäfer (Perspektive gGmbH)
Zur Anmeldung